Neuigkeiten

SkyWork Airlines: Wien-Basel
Mit 4. September 2017 hat schweizerische Fluggesellschaft mit Basis Flughafen Bern-Belp die Route um einen Nachmittagsflug ausgebaut. SkyWork Airlines will ab 29.10 zusätzlich jeweils sonntags eine Verbindung anbieten.


Tarom: München-lasi
Das Skyteam-Mitglied startet ab 30.10.2017 wieder die mit Kuni eingestellt Route München - lasi. Geplant ist montags und donnerstags der Einsatz einer Boeing 737-300.


Insolvent
Das airberlin-Verfliegerprogramm Topbonus hat am 25.08.2017 einen Insolvenzantrag gestellt. Die in die Topbonus Limited mit Sitz in London ausgelagerte Gesellschaft gehört zu 70 Prozent Etihad, 30 hält airberlin (Etihad erwarb die Anteile 2012 um ca. 180 Millionen). Wie bei airberlin hat die arabische Gesellschaft auch beim Verfliegerprogramm die finanzielle Unterstützung eingestellt. Mitglieder im Topbonus-Programm können weder Meilen sammeln, noch Meilen bzw. Prämien einlösen. Die rund 4,3 Millionen bonus-Mitglieder werden wohl durch die Finger schauen...


Pleite: "Flyniki"-Mutter Air Berlin hat Insolvenz angemeldet
Die schon seit längerem schwer angeschlagene Fluglinie Air Berlin hat laut deutschen Nachrichtenagenturen Konkurs angemeldet. Der bisherige Geldgeber Etihad will die Airline nicht länger finanziell unterstüzen. Davon betroffen ist auch die Airline "Flyniki". Laut Air Berlin sollen alle gebuchten Flüge durchgeführt werden und die Tickets ihre Gültigkeit behalten. Die Lufthansa hat angekündigt, Teile der Flotte übernehmen zu wollen. Die deutsche Regierung stellt einen Übergangskredit von 150 Millionen Euro in Aussicht.


Zadar - Neuer Hafen
Der Hafen an der Altstadt von Zadar, einem UNESCO-Weltkulturerbe, ist hoffnungslos überlastet. Ein von der EU mit 220 Mio. Euro unterstütztes Projekt schafft nicht nur Entlastung, sondern rückt die Adria-Stadt auch verstärkt in die Fahrtenkalender von Kreuzfahrten. Im nahen Gazenica entsteht ein neuer Pier, der sogar die größten Kreuzfahrtschiffe mit bis zu 400 Metern Länge aufnehmen kann. Obwohl noch in Bau - die Fertigstellung ist mit Ostern 2018 geplant - liefen laut Hafenbehörde bereits 160 Schiffe mit 150.000 Gästen Gazenica an. Und der neue Fährhafen mit Schiffsrouten nach Italien und auf die Inseln der Region hat im letzten Jahr bereits 2,5 Mio. Passagiere und 400.000 Autos durchgeschleust. Zadar ist ein beliebter Ausgangspunkt für den einzigartigen Inselarchipel der Kornaten.


München - Zwei weitere Hilton
Der Münchener Hotelmarkt ist bald um zwei Projekte reicher: Direkt an der Bahnlinie und der stark befahrenen Donnersbergerbrücke feierte die Hilton-Gruppe und der Projektentwickler Freo das Richtfest für die Marken Hampton by Hilton und Hilton Garden Inn. Die beiden Hotels werden 356 Zimmer anbieten und vom Hilton-Franchisenehmer Foremost Hospitality Group betrieben. Freo hatte das rund 10.500 qm große Grundstück im August 2016 von der Deutschen Bahn erworben. Investror ist der Versicherungskonzern Talanx, dem auch der 115 qm hohe Central Tower an der Donnersbergerbrücke gehört.


Lissabon - zweiter Flughafen
Der "Humberto Delgado"-Flughafen, bloß fünf km vom Stadtzentrum Lissabon entfernt, stößt an seine Kapazitätsgrenze. 2016 wurde mit 22,4 Millionen abgefertigten Passagieren ein Rekordwert erzielt. Und der Tourismus boomt unvermindert. Für Entlastung soll der Umbau eines etwa 30km vom Zentrum entfernten Militärflughafens in der Gemeinde Montijo sorgen, von dem ab 2019 vorzugsweise Low Cost-Airlines bzw. Mittelstreckenflüge abheben sollen. Dieser Flughafen ist mit dem PKW oder mit einer Fähre über den Tejo erreichen.


Thailand - Airports werden ausgebaut
In den kommenden fünf Jahren sollen in Thailand umgerechnet 630 MIllionen Euro in den Ausbau der Flughäfen Krabi, Nakhon Si Thammarat, Trang und Khon Kaen fließen. Alleine in Krabi soll sich das jährliche Passagieraufkommen von derzeit ca. vier auf künftig acht Millionen Gäste verdoppeln!


TUIfly
Die Fusion mit NIKI ist nach wie vor offen, doch das hindert TUIfly nicht, den Sommerflugplan 2018 am deutschen Markt zur Buchung frei zu geben. Besonders stark vertretten sind Palma de Mallorca mit ca. 160 wöchentlichen Diensten und Kreta (ca. 100). TUIfly startet von Basel, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe/Baden-Baden, München, Saarbrücken und Stuttgart.


Flughafen Wien
Von Jänner bis März 2017 wurden an Standort Wien - trotz der heuer in den April fallenden Osterfeiertage 4.563 Mio. Reisende (+3,7%) gezählt. Die Anzahl der Lokalpassagiere nahm mit 4,5% deutlich zu, der Transferanteil verbesserte sich um 0.8%. Dazu Entwicklungen nach Verkehrsgebieten: Westeuropa +3,7%, Osteuropa -3,6%, Ferner Osten +4,4%, Naher-/Mittlerer Osten +9.8%, Nordamerika -19,4%, Afrika +13,6%. Das Frachtaufkommen stieg im 1.Quartal um 1,4% auf 65.440 Tonnen.


Dubai Harbour
Im "Tomorrowland" gibt es keinen Stillstand. Zwischen dem Strandabschnitt Jumeirah Beach und The Palm Jumeirah ist ein weiteres Großprojekt in Planung, dass bereits in vier Jahren abgeschlossen sein soll. Es sollen eine Großmarina für 1.400 Mega-Yachten der Superrechen, ein Kreuzfahrtterminal für bis zu 6.000 Passagiere, mehrere Hotels, Wohnhäuser, Shopping-Mall mit Restaurants etc. entstehen. Dominiert wird "Dubai Harbour" von eionem 135m hohen Leuchtturm mit integriertem Luxushotel und einer AUssichtsplattform. Und: Die Straßen sollen Formel 1- tauglich gestaltet werden.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Quatar Airways: Doha-Stopover gratis
In Zusammenhang mit der Quatar Tourism Authority (QTA) bietet die Fluglinie ein kostenloses Stopover-Package an. Das Angebot ist Teil der neu aufgesetzten "+Qatar"-Kampagne und soll Passagiere, die über Doha reisen, mit kostenlosem Hotelaufenthalt und kostenlosem Transitvisum dazu verführen, ihren Trip zu unterbrechen. Die erste Nacht ist geschenkt, eine weitere Nacht gibt es zum reduzierten Preis von 50US-Dollar. Zur Wahl stehen vier- und fünf-Sterne Hotels. Sobald die Flugbestätigung vorliegt, kann ein kostenloses Transitvisum für fünf bis 96 Stunden beantragt und die Auswahl des Hotels vorgenommen werden.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Wien - Rostock
Zwischen 26. Mai und 10. September verbindet Germania freitags und sonntags Wien mit Rostock, der größten Stadt in Mecklenburg-Vorpommern. Die fast 800 Jahre Universitäts- und Hansestadt verzaubert die Besucher mit ihrem Stadthafen und der Altstadt. Im Seebad Warnemünde wartet an der Ostsee ein weißer Sandstrand, den man vom Warnemünder Leuchtturm überblicken kann.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Eurowings kündigt drei neue Strecken ab Köln/Bonn an
Eurowings will im Winterflugplan 2017/18 den Flughafen Köln/Bonn mit drei neuen Zielen verbinden: Es handelt sich dabei um Kapstadt, Grenoble und Innsbruck, wie das Unternehmen nun mitteilte.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Warum ins Reisebüro?
Kompetente Beratung und mit Sicherheit reisen
Ein dichtes Reisebüronetz überzieht die österreichische Landkarte. Bucht man Reisen im Internet, spart man kein Geld, geht aus zahlreichen Erhebungen hervor. Wer das beste Angebot finden möchte, muss oft lange klicken und bleibt in Notfällen auf sich selbst gestellt.
Im Reisebüro hingegen kann man Zeit und Nerven sparen, besonders wenn die Urlaubsplanung kompliziert ist. Hier nimmt man sich Zeit für Sie, so lange, bis Ihre Traumreise gefunden ist. Im Notfall ist Ihr persönlicher Ansprechpartner für Sie da und unterstützt Sie, der Reiseveranstalter haftet für die ordnungsgemäße Leistung. Reisebüros stehen für Fachberatung in höchster Qualität und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis.
Mein Urlaub - Mein Reisebüro - Norema!


Lyon, Nantes und Marseille
So geht es seit 2. November 2016 dreimal wöchentlich, jeweils montags, mittwochs und freitags mit easyJet von Wien nach Lyon. Ab Anfang April bis Oktober 2017, bietet der spanische Low-Cost Carrier Volotea zwei neue Direktflüge von Wien nach Nantes (montags und freitags ab 7. April 2017) und Marseille (jeweils donnerstags und montags ab 10. April bzw. sonntags ab 30. April) an.


Swiss - Istanbul gestrichen
Die aktuelle Entwicklung in der Türkei hat das Aufkommen rapide verschlechtert. Und dazu gesellt sich die expansive Turkish Airlines. Swiss reagiert. Im Winterflugplan 2016/'17 wurde die Zürich - Istanbul-Route gestrichen. Die Schweizer Lufthansa-Tochter will sich aber nicht gänzlich aus der Türkei zurückziehen. Im Winterflugplan findet sich noch Edelweiss Air mit Kursen nach Antalya. Im Sommerflugplan 2017 könnte bei Swiss Istanbul wieder im Netz sein. Man warte nun die weitere Entwicklung ab, so ein Sprecher der Fluglinie.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Barcelona-Lima
Ab Mitte Dezember 2016 startet die Fluglinie Latam drei wöchentliche nonstop-Kurse zwischen Barcelona und Lima. Auf der neuen Strecke wied eine Boeing 767 eingesetzt (216 Sitze in der Economy-, 16 Plätze in der Business class).
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Lufthansa: Frankfurt-Kapstadt
Ab 2.Dezember 2016 ist Kapstadt wieder im Lufthansa-Netz. Jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag hebt in Frankfurt jeweils um 22:10 Uhr ein 279-plätziger Airbus A340-300 (30 Business Class, 28 Premium Economy, 221 Economy) ab. Der Jet landet nach 11 Stu8nden 50 minuten am Folgetag in Kapstadt um 11:00 h. Mit dieser Verbindung ergänzt die Lufthansa Group ihr bislang saisonales Angebot ab München und Zürich (Edelweiss Air). Mit Star Alliance Partner South African Airways bietet LH Kombinationsmöglichkeiten zu anderen Zielen im südlichen Afrika an.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Zug zum Flug
In Kooperation mit den ÖBB bieten NIKI/airberlin mit "Rail & Fly Austria" ab sofort Tarife direkt vom Heimatbahnhof bis zum finalen Reiseziel an. Der Check-in für die Bahnstrecke erfolgt entweder online oder (gegen Gebühr) in einem der Reisezentren der ÖBB. Das Tail & Fly Bahnticket gilt auf allen ÖBB Zügen der gebuchten Strecke und darüber hinaus ab jedem ÖBB Bahnhof der jeweiligen Region.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Düsseldorf - Fort Myers
Ab 5.Juni 2016 erhöht die Airline die Frequenz zwischen Düsseldorf und Fort Myers an Floridas Westküste auf vier wöchentliche Flüge (Di/Do/Sa/So). Der Airbus A330-200 führt 271 Sitzplätze in der Economy- und 19 in der Business Class. In der Economy gibt es um 79 EUR Aufzahlung pro Strecke mehr Beinfreiheit. Die insgesamt 48 XL Seats bieten 15 cm mehr Platz zur nächsten Reihe. Mitglieder im Vielfliegerprogramm topbonus können Meilen telefonisch über das topbonus Service Center für die Reservierung von XL Seats einsetzen. Mit den täglichen Flügen von Düsseldorf nach Miami führt airberlin ab Juni insgesamt elf Kurse pro Woche nach Florida. Ab Berlin werden acht Ziele in den USA angesteuert. Großteils bestehen gute Anschlüsse aus/nach Österreich.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Neue Einnreisebestimmungen für Kanada ab 15 März
Wie der ÖAMTC mitteilte, wäre die Registrierung für Kanada-Reisen über die Electronic Travel Authorization (eTA) bereits jetzt freiwillig möglich und würde die Abfertigung bei der Einreise beschleunigen. Für die Registrierung müssen unter anderem Name, Geburtsdatum und -ort, Passdaten, Adresse, E-Mail-Adresse sowie die finanziellen Mittel angegeben werden, die für die Reise zur Verfügung stehen. Die Registrierungsgebühr von umgerechnet fünf EUR kann per Kreditkarte gezahlt werden.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Strengere Regelungen für die USA
Die ESTA-Registrierung für die Einreise in die USA ist bereits seit 2008 erforderlich und sollte nur auf der Webseite der US-Behörde vorgenommen werden, da es laut ÖAMTC viele gefälschte Seiten gibt, die überhöhte Gebühren verlangen. Auf der Original-Webseite beträgt die Registrierungsgebühr 14 USD und muss per Kreditkarte bezahlt werden. Die Registrierung gilt zwei Jahre und kann im Nachhinein bearbeitet werden. Allerdings gibt es seit dem 21. Jänner 2016 eine Einschränkung: Reisende, die sich seit 1. März 2011 im Irak, Iran, Sudan oder in Syrien aufgehalten haben, können keinen ESTA-Antrag mehr stellen und fallen unter die Visumpflicht. Auch Personen, die neben einer österreichischen Staatsbürgerschaft die Staatsangehörigkeit eines dieser Länder besitzen, müssen ein Visum beantragen. Nähere Auskunft über mögliche Ausnahmen, z. B. dienstliche Reisen, erteilt die US-Botschaft in Wien
(Quelle: tip-online)


Lufthansa Preflight-Shopping
Ab sofort können Passagiere im Vorfeld ihres Lufthansa-Fluges online unter www.LH.com/preflightshopping Wunschartikel aus den Inflight-Shopping-Sortiment vorbestellen. Die unverbindliche, kostenfreie Reservierung ist bis vier Tage vor Abflug möglich. An Bord kann man diese Produkte ansehen und dann bar, mit Kreditkarte oder Miles&More-Meilen bezahlen. Das Angebot führt rund 180 Artikel, u.a. aus den Bereichen Technik, Entertainment, KOsmetik/Parfum sowie Uhren und Kinderspielzeug. Der neue Service gilt für alle Lufthansa-Interkontinentalflüge sowie für ausgewählte innereuropäische Flüge mit Bordverkauf.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Lufthansa - München --> Santorin / Korfu
Der "Kranich" startet ab 14. Mai jeden Samstag die Dienste zwischen München und Santorin. Und jeden Sonntag ab 15. Mai hebt Lufthansa in München ab und nimmt Kurs auf Korfu. Darüber hinaus fliegt die Airline im Sommerflugplan 2016 wieder einmal wöchentlich nach Kreta. Lufthansa bedient die griechischen Inseln mit einem Airbus A320 mit Business- und Economy Class. Der Hin- und Rückflug nach Korfu oder Santorin ist ab 109 bzw. 129 EUR buchbar.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Sommer 2016 eröffnet
NIKI setzt mit dem Sommerflugplan 2016 erneut auf Ferienflüge und steuert alleine in Griechenland 17 Ziele an. Bereits ab 21.03 stellt die Tochtergesellschaft von airberlin Heraklion ab Wien, Salzburg, Linz und Graz ins Netz. Anfang Mai starten dann ab Wien, Salzburg und Linz die Verbuindungen nach Korfu, Rhodos und Kos. In der Türkei wird Antalya ab 07.05 von allen österreichischen Flughäfen bis zu zweimal pro Woche angeflogen. Die Kroatien-Verbindungen werden der Buchungsnachfrage folgend verstätkt. Neu ist die Route Graz-Ibiza, die ab Juni jeden Mittwoch bedient wird. Und neu im nächstjährigen Flugplan ist auch Faro. Das Tor zur Algarve wird ab 19.03 jeden Samstag und ab 04.05 zusätzlich jeden MIttwoch angeflogen.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Austrian Airlines fliegt wieder nach Shanghai
Ab 04. April 2016 fliegt Austrian Airlines fünfmal pro Woche nach Shanghai und ab 01. Mai 2016 täglich. Die Flugdauer von Wien zum über 8.500km entfernten Shanghai beträgt rund 10:20 Stunden. Geflogen wird mit einer Boeing 777. Tickets von Wien nach Shanghai gibt es ab 594 EUR hin un retour inklusive Steuern und Gebühren.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Salzburg - Riga
Die Fluglinie AirBaltic plant zwischen 26. Dezember 2015 und 19. März 2016 wöchentliche Dienste (jeden Samstag mit B737) zwischen Salzburg und Riga.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Eurowings / Austrian Airlines
Der Lufthansa-Konzern transferiert mit Wirksamkeit 27.03.2016 die Route Wien - Hannover - Wien von Germanwings zu Eurowings. Die Dienste werden mit Austrian Airlines-Crew und Fluggerät (Airbus A320) abgewickelt. Am Schnappschuss: Das Goldene Tor im Herrenhäuser Garten.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Turkish Airlines: Graz-Istanbul
Das Star Alliance-Mitglied verbindet montags, mittwochs, donnerstags und samstags Graz mit Istanbul. Über die Millionenmetropole sind im TK-Liniennetz aktuell 275 Ziele in 110 Ländern erreichbar. Beim Erstflug wurde der Carrier in Graz feierlich empfangen. Vertreter türkisher Medien bleiben drei Tage in der Steiermark, um mit Graz Tourismus ein wenig Land und Leute kennen zu lernen.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Austrian Airlines: Wien-Manchester
Ab 10. September 2015 nimmt Austrian Airlines tägliche (Fokker-) Dienste zwischen Wien und Manchester auf und stärken die bestehenden 28 wöchentlichen Flüge nach London. Manchester ist ein wichtiges Industrie- und Kulturzentrum sowie Mittelpunkt der Region Greater Manchester, eine der einwohnerstärksten Regionen in England. Für Fußballfans sind Man'U und ManCity Kultklubs, womit es bequeme Trips zu Spitzenspielen gibt.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Trotz Nachbeben: Königsplätze in Nepal wieder für Touristen geöffnet
Die nepalesischen Behörden die vom Erdbeben im April teilweise zerstörten historischen Stätten haben im Kathmandu-Tal wieder für den Tourismus geöffnet. Mit Gesängen ist in Bhaktapur der Durbar-Platz wiedereröffnet worden. Auch andere Königsplätze - in der Hauptstadt Kathmandu sowie in Patan - können jetzt ihre Besucher wieder willkommen. Im Kathmandu-Tal befinden sich neben den Durbar-Plätzen der Königsstädte Kathmandu, Bhaktapur und Patan vier weitere Kulturstätten, die gemeinsam von der Uno-Kulturorganisation Unesco als Weltkulturerbe geführt werden.


Müssen Touristen bald wieder eine Mallorca-Steuer zahlen?
Die Politiker auf Mallorca debattieren über die Wiedereinführung einer Touristenabgabe auf der spanischen Ferieninsel und den übrigen Balearen. Ob so eine Steuer gesetzt wird ist noch nicht bekannt.


my AUSTRIAN: Neue Tarife
Tarif „Light“ – nur Handgepäck, Getränke und Snacks inkludiert – Rückerstattung und Umbuchung nicht möglich. Gepäck und Wunschsitz extra zubuchbar.
Tarif „Classic“ – 1 Stück Gepäck und Handgepäck, Getränke und Snacks inkludiert – Umbuchung gegen Gebühr möglich
Tarif „Flex“ –kostenlose Umbuchung, Wunschsitz, 1 Gepäckstück und Hadgepäck sowie Getränke und Snacks inkludiert.


Wien - Edinburgh
Zwei Mal wöchentlich (montags, freitags) verbindet die britische Airline die schottische Hauptstadt mit Wien, die nach Manchester damit eine zweite Destination bedient.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)


Airberlin - 10.000 Sitze Richtung Karibik
Im kommenden Winterflugplan startet airberlin 30 Mal pro Woche aus Berlin, Düsseldorf und München und nimmt Kurs auf die Karibik. Als einzige Airline fliegt airberlin übrigens nonstop von Deutschland nach Curacao. Neu im Winter ist der Samstag-Kurs ab Düsseldorf, der die Dienstag-Verbindung ergänzt. Nach Varadero (Kuba) hebt airberlin fünfmal pro Woche ab - von Berlin, Düsseldorf und München. Punta Cana in der Dominikanischen Republik ist ab Düsseldorf und München siebenmal wöchentlich erreichbar, Puerto Plata wird dreimal pro Woche angeflogen. Dreimal pro Woche geht es nach Cancun. In Florida stehen Miami (täglich ab Düsseldorf) und Fort Myers (dreimal wöchentlich) im Flugplan.
(Quelle: Travel Express for Travel-Professionals)